Garteln

Zusammen garteln macht doch am Meisten Spaß :)
Meine liebe Family kümmert sich wundervoll um den Krautgarten, dauernd radel sie hin und hegen und pflegen die Pflänzchen. Ich würd dafür dieses Jahr nur den ersten Platz beim Löwenzahn züchten bekommen ;) Aber auch lecker!
Meine Tomatenpflanzen wollen auch nicht so richtig wachsen. Vielleicht muss ich mehr mit ihnen reden? :P Und sie würden auch deutlich besser wachsen, wenn meine Mama sie beim Beikraut jäten nicht umhacken würde xD (wenigstens setzt sie fürs Foto einen schuldbewussten Blick auf ;) )
Aber die Kürbisse beißen sich durch, vielleicht gibts da im Herbst wirklich mal was zu naschen! :D

Treibholz-Mobile

Aus kleinen Treibholzstückchen, die ich mal an der Isar gesammelt hatte, hab ich mir endlich ein kleines Mobile gebaut :)

Ich hab die Stückchen nach Größe sortiert, aber gemischt siehts sicher auch schön aus. Dann bei jedem so ungefähr den Schwerpunkt ausfindig machen, damits schöner hängt. Mit einem Bohrer (Handbohrer geht sicher auch wunderbar, hatte nur keinen da) an dieser Stelle vorsichtig ein Loch reinbohren. (Vorsicht auf die Finger, wenn ihr das wie ich nicht mit einem Schraubstock macht, sondern die Hölzchen nur mit der Hand festhaltet… ;) )

Dann sucht euch eine schöne Schnur raus, und fädelt die Stöckchen drauf. Ich hab noch Holzperlen, die ich übrig hatte, zwischen drauf, damit die Hölzer sich schöner drehen können und nicht aneinander hängen bleiben.
Ganz unten dran hab ich noch eine Feder, die letztens einem Storch, der direkt über mich geflogen ist, verloren hat. Voll schön :)

Beerenstarkes Frühstück

So ein leckeres Frühstück, und das alles aus dem Garten! Besonders über die Felsenbirnen-Früchte hab ich mich gefreut, normalerweise sind die Amseln immer schneller als ich xD Und dieses Jahr sind es sooo unendlich viele, dass ich sogar überleg Marmelade draus zu machen :)

So wunderbar, was einfach so draußen wächst. Und gleich noch ein paar Nachbarn angsteckt. Mit Fragen: “Was, ich dachte die wären giftig?!” zur Felsenbirne, und dann “Wow, die schmeckt ja nach Marzipan!” xD Wie schön!
(Wobei, ich find ja nicht, dass sie nach Marzipan schmeckt ^^ eher bissl nach Blaubeere, nur besser ;) )

 

Carobpulver

Ich habe endlich einen perfekten Ersatz für meine unersättliche Kakaosucht gefunden ^^ Die liebe Lisa hat mir von “Carobpulver” erzählt, noch nie hatte ich das gehört, klang aber mehr als verlockend. Wie es der Zufall so will hab ich am Tag drauf eine Dose Carobpulver geschenkt bekommen ;D Und es schmeckt sowas von lecker. Etwas nach Karamell und süß ists von sich aus schon.
Das Carobpulver wird aus der Frucht des Johannesbrotbaumes gemacht, der im Mittelmeerraum wächst. Laut Internet ists auch fettarmer als Kakao (ist das gut? xD), ist nicht bitter, frei von anregenden Substanzen wie Koffein oder Theobromin, und enthält Vitamin A, B, Calcium und Eisen. Das klingt ja schon fast gesund xD. Und es entstammt nicht irgendwo von der Elfenbeinküste etc, womöglich noch mit Kinderarbeit verbunden.. Gut, die Arbeitsbedingungen in Spanien, Italien usw sind wahrscheinlich auch nicht der Hit.. aber derweil ists das kleinere Übel. Einen regionaleren Ersatz hab ich noch nicht gefunden. Aber vlt kommt ich irgendwann auch ganz davon weg, das wär natürlich das Beste. :)

Isar

Endlich mal wieder abends an die Isar! Zum Glück waren nicht ganz so viele Menschen wie befürchtet da. Eigentlich wollten wir ja weiter aus der Stadt hinausfahren, aber da kam uns (wie unerwartet!) eine Oberleitungsstörung in die Quere. Aber am Flaucher wars auch schön. Viel lecker Essen, das tollste Shirt der Welt (nochma danke Sven <3), Trommeln, Poi und Diabolo spielen, tolle Gespräche, Musik und Glühwürmchen!
Vlt krieg ichs demnächst endlich mal auf die Reihe auch mal Videos hochzuladen und zu verlinken. :)

Sonnwendfeuer Aying

Zur Sonnwende am 21.Juni gab es ein wunderschönes Sonnwendfeuer! Endlich mal ein schönes großes Lagerfeuer. Da wird sogar mir nimmer kalt ;) Und den schönsten Sternenhimmel inklusive Sternschnuppen gabs noch obendrauf :D

Nur das Fußballspiel und die dazugehörigen Leute haben ein bisschen genervt..Wer braucht denn an so einem schönen Ort so einen Quatsch.. Euren Party-Patriotismus könnt ihr euch sonst wohin stecken…
Naja, dafür gabs viel Platz am Feuer ;)
Und Poi spielen, mit Sternen, Feuer und guter Musik (ich geh keinen Schritt mehr ohne meinen Musikwürfel ausm Haus), was gibts schöneres.

Wandern am Tegernsee

Am Feiertag waren Sven und ich wunderschön am Tegernsee wandern.(Tegernsee-Riederstein-Baumgartenschneid-Gindelalmschneid-Tegernsee)
Das Wetter war wirklich schön, nur die links und rechts vorbeiziehenden Gewitter hatten mich kurz beunruhigt.. aber wir haben uns dann doch noch nen Sonnebrand geholt, sowas.

 

Route 2.631.100 – powered by www.wandermap.net

Katzen

Ein paar der supersüßen Katzis ausm Café Katzentempel. Hab sie so gern :)

Wurzeln schlagen

Manchmal verwirren sich meinde Gedanken, und es ist, als fange der Wald an, in mir Wurzeln zu schlagen und mit meinem Hirn seine alten ewigen Gedanken zu denken.

- “Die Wand” (S.185)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zombie Run

Am 11. Mai war ich mit zwei lieben Freunden beim Zombie Run auf der Trabrennbahn in München am Start! So ein mega Spaß war das :D
Jeder Läufer hat drei Leben in Form von drei Fähnchen am Gürtel mit Klettverschluss festgemacht. Und auf der ganzen Strecke sind Zombies verteilt, die versuchen einem die Fähnchen, sprich Leben, zu klauen. Wenn keine Fähnchen mehr sind, dann wäre man “infiziert”, also auch ein Zombie. (Man durfte aber trotzdem zu Ende Laufen :P) Aber wir haben alle drei überlebt! xD
Die Strecke war zwar mit 5km recht kurz, dafür waren die Hindernisse für mich die eigentliche Herausforderung ^^ Und natürlich die (zum Teil verdammt schnellen) Zombies.

Am Anfang gings erst schön ein bisschen durchs Unterholz, der schönste Teil der Strecke. Und hinter jedem Baum und Strauch konnte ein Zombie lauern. Aber wir sind allen davon gelaufen. Gruselstimmung kam bei mir aber schon ein bisschen auf :)

Dann gings immer weiter auf der Rennbahn in Kreisen nach Innen (da dort leider keine Bäume etc mehr waren konnte man sehen, was es wo für Hindernisse gibt und wo die Zombies lauern, aber naja). Es ging durch Labyrinthe (auch voll mit Zombies!^^), über Autoreifenberge hinweg, zwischen Autos durch, über riesen Strohberge drüber, Seile und Rampen hoch (und wieder runter ^^) und viel viel mehr.
Am Ende haben wir alle drei überlebt, wohoo! Und es gab sogar zur Medaille noch einen veganen Snack! Eine Banane xD Dafür war das Startgeld echt n bissl hoch, aber naja. Noch nie hat ne Banane so gut geschmeckt wie nach so nem Lauf.
Das Wetter hatte auch mitgespielt, nicht zu warm und kein Regen (schade, ich hatte mich schon ein bissl auf Schlammschlacht gefreut xD)
Auf jeden Fall mega viel Spaß gemacht! Vielleicht sind nächstes Jahr noch ein paar mehr vegane Runner am Start? :) Da hab ich nämlich keine entdeckt, nur zwei vegane Zombies ;D

Ahja, und am 18. Mai war ja das 1. Vegane Lauffest gegen Leiden im englischen Garten! Aber dazu folgt noch ein Bericht, ich warte nur noch auf Fotos :P

 

Und noch ein Video